7-Card Hi/Lo Stud Poker

7-Card Stud Hi/Lo ist eine 7-Card Stud Varianten bei der sowohl die beste als auch die schlechteste Hand einen Teil vom Pot erhält.

Das Wetten, Ante und die Buy-Ins sind genau gleich wie bei 7-Card Stud. Beim Showdown wird der Pot zwischen dem mit der höchsten Hand und dem mit der geringsten Hand aufgeteilt, wenn sich diese qualifiziert.

Qualifizierende Hi/Lo Hände bei 7 Card Stud

Damit sich eine schlechte Hand qualifiziert, muss man fünf unabhängige Karten haben (kein Paar) und keine hohe Karte darf den Wert 8 überstiegen. Straßen und Flushes zählen nicht gegen einen.

Die beste tiefe Hand is A-2-3-4-5 unterschiedlicher Farben. Die Hand wird begonnen mit der geringsten Karte zu zählen. 7-4-3-2-1 ist eine 7-Low Reihe und verliert gegen 6-4-3-2-1, einer 6 Tief.

Wenn jeweils zwei Spieler tiefe Hände haben und die gleiche High Karte besitzen, dann wird der Gewinner durch die nächst höhere Karte ermitteln. 7-5-4-3-2 verliert gegen 7-4-3-2-1. Wenn es keine qualifizierende Hand gibt, dann gewinnt der Spieler mit den hohen Karten den ganzen Pot.

Wetten bei 7-Card Hi/Lo Stud Poker

Der einzige Unterschied beim Wetten ist in der vierten Straße, da hier keine Erhöhung der Einsätze stattfindet, egal ob bereits Paare auf dem Board sind. Bei 7-Card Stud Hi/Lo sind die ersten zwei Wettrunden stets mit kleinen Einsätzen und die letzten drei mit hohen Einsätzen.

Wie die hohe Karte bei 7-Card Stud beginnt auch hier jeder Spieler mit zwei Hole-Karten und einer aufgedeckten Karte; es folgen danach drei Runden mit aufgedeckten Karten und nach jeder Karte folgt wieder eine Runde Wetten. Zum Schluss wird eine letzte Karte aufgedeckt und es folgt eine letzte Runde Wetten. Jeder Spieler hat zum Schluss sieben Karten: vier aufgedeckte und 3 verdeckte.

Bei 7-Card Stud formt jeder Spieler eine starke oder wenn möglich eine qualifizierende schwache Hand mit fünf aus sieben Karten. Die Kombination mit der hohen Hand und der tiefen Hand kann zwar aus den gleichen Karten bestehen, muss sie aber nicht, da in 7-Card Stud Asse sowohl als schwach als auch als stark angesehen werden können. Sie können ein Ass für eine Hand als hohe Karte verwenden und bei einer anderen Hand als schwache Karte.